VW-Crafter, T6 und Caddys ohne Kilometerbegrenzung

Fixato für Unternehmen: Top-Konditionen samt Überführung, Versicherung, Kfz-Steuer und GEZ-Gebühr

VW Transporter-Modelle zu überdurchschnittlichen Konditionen, ohne Km-Begrenzung sowie Schadenendabrechnung, dafür samt Versicherung, Kfz-Steuer, TÜV, GEZ und Überführung zum Zielort bietet seit Mai 2021 die fixato.de GmbH, ein Joint Venture der Nürnberger Leasing und dem Schadenmanagement-Regulierer Mf-1 GmbH aus Frankfurt am Main. Die Transporter und Caddys in den Farben weiß und grau sind mit 39 und 47 Monaten Laufzeit lieferbar und können nach der Vertragslaufzeit zur Hälfte der Rate beliebig lange weiter genutzt werden. Die fixato.de GmbH vertreibt die Transporter ausschließlich online und setzt damit ein neues Zeichen im Autovermieter-Markt.

„Wir haben ein Rund-um-sorglos-Paket geschnürt, bei dem ein Betrieb mit Nutzfahrzeug-Bedarf letztlich nur noch Mobilität kauft,“ sagt Geschäftsführer Ferdinand Dorn, der im ersten Jahr über den standardisierten und damit kinderleichten Internetprozess 1000 VW-Crafter, T6 und Caddys vertreiben will. Beschaffung und Logistik übernimmt der Joint Venture-Partner aus Frankfurt, der direkt mit dem VW-Vorstand die günstigen Konditionen verhandelt hat, die die Nürnberger Leasing finanziert. Die Mf-1 GmbH, deren Kernkompetenz in der Schadensregulierung liegt, stellt sicher, dass die Leasingnehmer am Ende der Laufzeit keine böse Überraschung bzgl. etwaiger Schäden an der Karosserie oder am Interieur erleben. Dorn: „90 Prozent aller Leasingfahrzeuge haben erfahrungsgemäß am Ende der Laufzeit Schäden, die zwischen 3000 und 5000 Euro liegen.“ Diese würden im Rahmen der Kulanz ebenso nicht verrechnet wie die Menge der gefahrenen Kilometer. Ein Limit sieht der standardisierte Vertrag nicht vor. Die Erfahrung lehre, dass die meisten Unternehmen Ein- und Umbauten vornehmen, z.B. Regalsysteme, die sich auf 2000 bis 10.000 Euro summieren. Der Fixato-Chef: „In der Regel sind diese Investitionen mit der Rücknahme der Autos verloren oder nur mit hohen Kosten wiederverwendbar.“ Der Mieter kann deshalb die Mietlaufzeit jeder Zeit verlängern ganz nach seinen Wünschen und zahlt nach der Grundlaufzeit sogar nur noch die Hälfte der Mietrate. Dorn und sein Beschaffungspartner gehen deshalb davon aus, dass viele der Mieter am Ende der ersten Laufzeit diesen Vorteil nutzen wollen. Bei einer Abnahme von drei Fahrzeugen, erhält das Unternehmen einen Rabatt von 50 Euro pro Rate und Fahrzeug. Die Konditionen sind trotz Freiheit von Kilometervorgaben und Schadensregulierung geringfügig besser als am Markt bislang üblich, obwohl die Mietrate auch die Versicherung (üblicherweise bis 120 Euro pro Monat) beinhaltet, die Kfz-Steuer, die GEZ-Gebühr und die Überführung (einmaliger Sachwert 1500 Euro). Dorn: „Der Kunde muss nur online das Fahrzeug bestellen und den Rest besorgen wir.“ Für ein erstes Kontingent von deutlich mehr als 100 Transportern entfällt auch die Lieferzeit, weil das Volumen bereits beauftragt und produziert ist. Dorn rechnet mit dem Vertrieb von 1000 Fahrzeugen im ersten Jahr, vorausgesetzt, der VW-Konzern kann angesichts des aktuellen Halbleiterengpasses liefern. Für die Nürnberger

Leasing ist das Fixato-Projekt das erste volldigitale Segment in der Firmengruppe, die aktuell auf ein Finanzierungsvolumen von 0,5 Mrd. Euro kommt, darunter Nischen wie Luxusautos und Oldtimer. Der Inhaber: „Wir waren bereits in der Vergangenheit führend in der Digitalisierung, aber für Fixato haben wir auch das letzte Glied in der Kette geschlossen.“ Denn bei der Bestellung gibt der Kunde zu 100 Prozent seine Daten selbst ein und Bestätigungen erfolgen vollautomatisch, so dass der eigentliche Kauf bei dem Finanzierer kein Personal mehr beansprucht. Dessen Aufgabe ist es, die wachsenden Volumina an Fahrzeugen vorzufinanzieren, was wiederum den Logistik-Mitgesellschafter als Verhandlungspartner für die Hersteller attraktiv macht. Neben Wachstum innerhalb des Handwerkersegments sind weitere Deals geplant. Interesse und Bestellung: Marcus m.leibssle@nuernberger-leasing.de, Tel. 0911/13139-534. www.fixato.de

Fixato-Geschäftsführer Dorn: „Wir waren bereits führend in der Digitalisierung, aber für Fixato haben wir auch das letzte Glied in der Kette geschlossen.“ FOTO: NL

Newsletter

Keine Neuigkeiten und TOP-Angebote mehr verpassen! Jetzt für unseren Newsletter anmelden.

Newsletter Call to Action Newsletter Umschlag Deckel Newsletter